Sie sind hier

Rose, Andreas, Dr. phil.

Internationale Geschichte seit dem späten 18. Jahrhundert; Preußische, Deutsche und Britische Geschichte; Militär- und Marinegeschichte; Koalitionskriegführung in der Geschichte vom 18. bis zum 21. Jahrhundert; Geschichte des deutsch-britischen Adels und seiner Vernetzung; Mediengeschichte und die Geschichte politischer Räume; Ideen- Geistes und Ideologiegeschichte (Sozialdarwinismus, Konservativismus, Liberaler Imperialismus) im langen 19. und kurzen 20. Jahrhundert; Ideen- und Kulturgeschichte des Kalten Krieges

Standort: 
Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Emailadresse: 
Publikationen: 
• Zwischen Empire und Kontinent. Die britische Außenpolitik vor dem Ersten Weltkrieg (=Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts London, Bd. 70), München 2011. 650 S.
• Deutsche Außenpolitik in der Ära Bismarck (1862-1890), (=WBG, Geschichte kompakt), Darmstadt 2013.
• Zusammen mit Dominik Geppert, Machtpolitik und Flottenbau vor 1914. Zur Neuinterpretation britischer Außenpolitik im Zeitalter des Hochimperialismus, in: Historische Zeitschrift 293 (Oktober 2011), S. 401–437
• „The writers, not the sailors“, Großbritannien, die Hochseeflotte und die ‚Revolution der Staatenwelt‘, in: Sönke Neitzel und Bernd Heidenreich (Hrsg.), Das Deutsche Kaiserreich 1890–1914, Paderborn u.a. 2011, S. 221–240, S. 340-349.
• „Unsichtbare Feinde“. Großbritanniens Feldzug gegen die Buren (1899–1902), in: Dierk Walter, Tanja Bührer, Christian Stachelbeck (Hrsg.), Imperialkriege von 1500 bis heute. Strukturen – Akteure – Lernprozesse, Paderborn u.a. 2011, S. 217–239

Archiv

Besucher

  • Besucher insgesamt: 333373
  • Unique Visitors: 11250
  • Registrierte Benutzer: 644
  • Veröffentlichte Beiträge: 1320
  • Ihre IP-Adresse: 54.81.241.238
  • Seit: 27.03.2017 - 15:47

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer